Hör mal zu

The White Horse

Das wirklich weiße Pferd ist ein Albino, Fohlen mit rosa Haut und oft blauen Augen. Dieses Zeichen wird jedoch seit dem 15. Jahrhundert verwendet und ist aufgrund seiner weit verbreiteten heraldischen Verwendung weiterhin häufig. Es wurde von den Königen von Wessex übernommen und ist das traditionelle Emblem von Kent. Ein galoppierendes weißes Pferd bezieht sich heraldisch auf das Haus Hannover und stammt aus dem Beitritt Georgs I. im Jahre 1714. Das weiße Pferd erscheint auch in den Armen mehrerer Gilden, nämlich der Carmen, Kutscher, Hufschmiede, Inhaber, Sattler und Radbauer.

Dieses Fachwerk-, Latten- und Gipsgebäude stammt aus dem 17. Jahrhundert und ist denkmalgeschützt. Die dekorativen Bargeboards stammen aus dem 19. Jahrhundert. Obwohl es 1985 intern renoviert wurde, hat es seinen Charakter bewahrt, und das Äußere hat sich seit dem 19. Jahrhundert kaum verändert, wie verschiedene im Inneren gezeigte Fotografien beweisen. Das Gasthaus hatte oben Zimmer, die jetzt nicht für diesen Zweck genutzt werden können, und was wie Anzeichen eines Steinofens über einem Kamin in der Bar aussieht. Die Geschäfte auf der Rückseite sind relativ neu, obwohl ein früheres Backstein-Nebengebäude neben der White Horse Lane interessantes Mauerwerk hat.

Albert Poulter schrieb in Alberts Witham 'The White Horse veranstaltete so manche lustige Party. Da war Sweeny Green mit seinem Banjo und er war auch Geiger und Kornettist. Polizeisergeant Amos kam gelegentlich vorbei und gab ein Lied. Einige Lieder waren aus der Zeit der Napoleonischen Kriege gekommen. Nach vielen Liedern und nachgefüllten Gläsern bei zehn Pence pro Liter (2 Pence pro Pint!) Würde Joe aufgefordert, das Lied zu singen, ohne das kein Witham-Gesang enden könnte - "The Gals of Chipping Hill". Joe muss dieses Lied satt haben, die Worte wurden variiert, um der Firma zu entsprechen. Aber als Zimmermann und Tischler war sein Gehalt nur fünf Pence (2 Pence) pro Stunde und er mochte sein Bier wirklich! '.

Essex Countryside beschrieb 1960 The White Horse als 'Chipping Hill hat einen alten Namen, aber moderne Wege. Das White Horse verfügt über eine "Fernsehbar". Das Weiße Pferd ist heute ein gutes Beispiel für eine alte mittelalterliche Kneipe, die noch immer der örtlichen Gemeinde dient.

Quellen: Janet Gyford; Witham & Countryside Society; Albert Poulter; Essex Counryside; Wörterbuch der Kneipennamen.

Text and Photographs: John Palombi and Cyril Taylor unless otherwise accredited. Illustrations: John Finch and Julie & John Denney. Translations: Google.com. Original Concept: Joy Vaughan, Witham Town Centre Strategy Group. Narration: John Rhodes
 

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now